Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Haseloff empfiehlt Union enge Zusammenarbeit mit den Grünen im Bund

Haseloff empfiehlt Union enge Zusammenarbeit mit den Grünen im Bund

Archivmeldung vom 02.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
"Kenia-Koalition": SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen (Symbolbild)
"Kenia-Koalition": SPD, CDU und Bündnis90/Die Grünen (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) empfiehlt der Union, im Bund als Reaktion auf die verschobenen Machtverhältnisse künftig mehr auf die Vorstellungen der oppositionellen Grünen einzugehen. "Im Grunde haben wir Kenia, also Schwarz-Rot-Grün auch in der Bundespolitik", sagte Haseloff dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Die Grünen sind an neun von sechzehn Landesregierungen beteiligt, darum sollte die Große Koalition im Bundestag wichtige Vorhaben so umsetzen, dass die Grünen mitdiskutieren und auch im Bundesrat zustimmen können", so Haseloff, der die einzige Kenia-Koalition in Deutschland führt. "Wir in Magdeburg machen mit dieser politischen Konstellation positive Erfahrungen, weil wir Sachthemen schnell lösen und es damit, nebenbei bemerkt, auch den Rechtspopulisten der AfD sehr schwer machen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige