Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wie Merkel Millionen zur Unterdrückung der Opposition ausgibt

Wie Merkel Millionen zur Unterdrückung der Opposition ausgibt

Archivmeldung vom 06.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Die Merkelregierung hat ein Deckmäntelchen aufgespannt, unter dem es sich immer mehr zweifelhafte Organisationen sehr bequem machen. Es geht um viele Millionen Euro Steuergeld, die für den vermeintlichen Kampf gegen „Rechts“ oder ganz offen zur Förderung regierungstreuer und migrationsfreundlicher Berichterstattung ausgegeben werden.

Und wie immer ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, Meinungsfreiheit so umzudefinieren, dass sie politisch nur von der Linken bis zur Mitte reicht: Die Amadeu-Antonio-Stiftung. Mit Anetta Kahane geleitet von einer Frau, die sich das Rüstzeug zur Unterdrückung politischer Gegner bei der DDR-Stasi aneignete. Ihre Stiftung spitzelt und gängelt und lässt sich dafür fürstlich bezahlen.

Viel dieser Staatsförderung zur Unterdrückung oppositioneller Gedanken hat erst die Anfrage eines AfD-Bundestagsabgeordneten aufgedeckt. Petr Bystron fragte und die Regierung musste antworten: Über 40 Positionen umfasst die Liste, die aber längst nicht vollständig ist. Viel Förderung ging an Projekte, die „neue Deutsche …“ im Titel tragen. Im Falle der „Neuen Deutschen Medienmacher“ handelt es sich um Autoren, die ihre Grundsätze des Journalismus über Bord geworfen haben und staatsfinanziert ihren Hass auf weiße Männer und „schon länger hier Lebende“ ausleben. Nicht weit von der Radikalität entfernt, fordern diese Medienmacher stets und ständig mehr Einwanderung nach Deutschland.

Ins gleiche Horn stößt auch George Soros. Der Milliardär hätte Merkels Millionen eigentlich gar nicht nötig. Doch wenn sie so freizügig angeboten werden, nehmen die von ihm kontrollierten NGOs das Geld natürlich gerne. So sollen allein 2019 um die 9 Millionen Euro in die Kassen diverser Soros NGOs geflossen sein.

Konkret: Die GroKo hat ein gut getarntes Netz aufgebaut, das mit unzähligen Steuermillionen über „Journalisten“ und die sozialen Medien tagtäglich das Denken aller Bürger zu beeinflussen versucht. Das müssen wir beenden! Eine freiheitliche Gesellschaft hat es nicht nötig, die Opposition zu unterdrücken und zu diskreditieren. Die AfD kämpft für eine freie Gesellschaft!

Tichys Einblick zu Millionen für Kahane, Soros und Co.

Quelle: AfD Deutschland


Videos
Symbolbild
Wozu ist Dein Körper da?
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte essbar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige