Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel für neuen Anlauf zur Aufhebung des Kooperationsverbotes in der Bildung

Merkel für neuen Anlauf zur Aufhebung des Kooperationsverbotes in der Bildung

Archivmeldung vom 28.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com / pixelio.de

Regensburg. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für einen neuen Anlauf zur Aufhebung des Kooperationsverbotes in der Bildung ausgesprochen. Um die Hochschulen und die Ganztagsbetreuung an den Schulen "verlässlich und langfristig fördern zu können", sei die von der Bundesregierung bereits vorgeschlagene Änderung des Grundgesetzes unerlässlich, sagte Merkel der Mittelbayerischen Zeitung (Donnerstag).

Leider habe dieser Vorstoß bisher jedoch nicht die Unterstützung der Bundesländer gefunden. Merkel appellierte an die Länder, sich in dieser Frage auf eine "gemeinsame Position" zu einigen. Zu dem seit Jahren währenden Streit um Zuständigkeiten im föderalen System sagte die Kanzlerin: "Ich weiß aus vielen Gesprächen, dass sich die Menschen nicht für Zuständigkeiten interessieren, sondern einfach von der Politik erwarten, dass sie für gute Kindergärten, Schulen, Ausbildungsplätze und Hochschulen sorgt."

Quelle: Mittelbayerische Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: