Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne: Etatentwurf der EU-Kommission führt Bauern auf Holzweg

Grüne: Etatentwurf der EU-Kommission führt Bauern auf Holzweg

Archivmeldung vom 05.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Der Grünen-Bundesvorsitzende Robert Habeck hat die im Etatentwurf der EU-Kommission für die Jahre 2021 bis 2027 geplanten Kürzungen im Agrarbereich kritisiert. Das ginge "in die falsche Richtung", sagte Habeck der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Den Grünen-Chef stört, dass Brüssel bei den Zahlungen an die Landwirte unterschiedlich hoch kürzen will: Während die Direktzahlungen, die sich nach der Betriebsfläche richten, im Schnitt nur um zwei und in Deutschland um vier Prozent sinken sollen, schrumpft der EU-Topf für den Vertragsnaturschutz, Ökolandbau und Gewässerschutz nach Habecks Angaben gleich um 15 Prozent. "Es muss genau umgekehrt sein", kritisierte Habeck. Denn dann würde Brüssel für die Bauern "einen Anreiz zum Schutz der Umwelt, Artenvielfalt und Tiere schaffen". Dass die EU dies verkenne, sei bedauerlich: "Damit führt sie die Bauern auf den alten Holzweg."

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Lockdown?!
Steht ein weltweiter Lockdown Ende Oktober fest?
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte analog in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige