Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Merkel-Sprecher Seibert: "Wir sind vor allem auch gar kein Regime"

Merkel-Sprecher Seibert: "Wir sind vor allem auch gar kein Regime"

Archivmeldung vom 23.07.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.07.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Steffen Seibert auf der re:publica 2012
Steffen Seibert auf der re:publica 2012

Foto: Manjel
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Steffen Seibert, seines Zeichens Regierungssprecher der deutschen Bundesregierung, belehrt gerne in oberlehrerhaftem Ton kritisch nachfragende Journalisten auf der Bundespressekonferenz. RT-Deutsch-Redakteur Florian Warweg hat in der vergangenen Woche bei einer Bundespressekonferenz den Spieß jetzt mal umgedreht. Wobei sich Steffen Seibert entweder grandios blamierte oder sich gar einen Freudschen Versprecher leistete.

RT-Deutsch schreibt dazu: "Auf die Frage eines Journalisten auf der Regierungspressekonferenz, ob die Bundesregierung die Einschätzung des früheren Außenministers Sigmar Gabriel teile, dass US-Präsident Donald Trump einen "Regime Change" in Deutschland vorhabe, hatte Regierungssprecher Seibert geantwortet:

Nun ist der Begriff "Regime" in der Politikwissenschaft und in den Internationalen Beziehungen jedoch klar definiert. Er bezeichnet ganz allgemein und an sich wertfrei die Herrschaftsformen in einem Staatswesen. Er unterscheidet zwischen drei Reintypen von Regimen: Totalitarismus, Autoritarismus und Demokratie.

RT Deutsch fragte folglich verwundert nach, welche Regierungsform nach Einschätzung von Regierungssprecher Seibert denn in der Bundesrepublik herrsche, wenn er Demokratie als einen Typus von Regime öffentlich in der BPK ausschließt:

Zumindest laut seiner offiziell einsehbaren Vita hat Steffen Seibert Geschichte und Öffentliches Recht an der Universität Hamburg sowie an der London School of Economics studiert und sein Studium mit einem Magister Artium abgeschlossen. Mit der Definition des Regime-Begriffs sollte er deshalb eigentlich bereits im Grundstudium zu Neuerer Geschichte sowie am LSE vertraut gewesen sein.

Als Absolvent der Geschichtswissenschaft verfügt Seibert mindestens über das Kleine Latinum. Regime leitet sich aus dem lateinischen "regimen" ab, was soviel wie Lenkung oder Leitung bedeutet. Vielleicht war die Aussage des Merkel-Sprechers aber auch nur eine subtile Kritik an dem derzeitigen Zustand der Bundesregierung. Omne initium difficile est."

Vielleicht handelt es sich hierbei aber auch um einen Freudschen Versprecher mit einem weiteren Hinweis darauf, wie in der Vergangenheit bereits öfters geschehen und von als sogenannte Reichsbürger diffamierten Leuten behauptet, dass es sich bei der Bundesrepublik Deutschland um keinen "echten" Staat handelt, sondern um einen Konstrukt in dem alle Abläufe auf dem Handelsrecht berufen. Bemerkenswerter erhält man auf diese Frage seitens der "Regierung" keine Antwort. Im Gegenteil es werden Bürger, die kritisch nachfragen vom Verfassungsschutz beobachtet und mit Sanktionen belegt, die fernab jeglicher Demokratie sind. Ein solches Verhalten seitens der Verantwortlichen lässt so weiterhin viel Raum für Spekulationen, anstatt das Thema eindeutig zu klären.

Quelle: RT Deutsch / ExtremNews

Anzeige: