Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Kaugummi-Steuer" gefordert

"Kaugummi-Steuer" gefordert

Archivmeldung vom 02.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Nach Alkohol und Tabak könnten die Bürger bald auch für Kaugummis draufzahlen. Ein Bericht von focus.de

Ganz nach dem Vorbild der britischen Stadt Liverpool fordern Politiker von Grünen und CDU die Einführung einer „Kaugummi-Steuer“. Der saarländische Grünen-Chef Hubert Ulrich sprach sich in der „Bild“-Zeitung vom Montag für eine bundesweite Abgabe aus. Nach seinen Worten sollte die Steuer „zweckgebunden für das Entfernen von Kaugummis von Straßen verwendet werden“.

Auch der CDU-Bundestagsabgeordnete und Arbeitsexperte Siegfried Helias nannte eine solche Abgabe „eine gute Idee“. Die Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Cornelie Sonntag (SPD), will gezielt die Verursacher von Verschmutzungen belangen: „Wer Kaugummis auf Bahnsteige und Bürgersteige wirft, sollte drastisch bestraft werden.“

Nach unabhängigen Schätzungen kostet die Beseitigung von Kaugummiresten die Kommunen in Deutschland über 900 Millionen Euro. In Liverpool gibt es seit letzter Woche aus diesem Grund eine „Sonderabgabe“ auf Kaugummis von 1,5 Cent pro Packung.

Quelle: http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=14133

Kommentar:

Zum Glück ist der April vorbei. Mann hätte sonst dieser Meldung die Bedeutung eines mißlungenen Scherzes zukommen Lassen können. Aber nein, es handelt sich nicht um einen verspäteter Aprilscherz. Vielmehr um eine weitere heuchlerische Steuer die auf den Verbraucher umgelegt werden soll.

M. Dahlke

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte esche in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige