Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Union und FDP offen für Schwarz-Rot-Gelb in Baden-Württemberg

Union und FDP offen für Schwarz-Rot-Gelb in Baden-Württemberg

Archivmeldung vom 11.03.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.03.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Thomas Strobl Bild: Bernd Glasstetter, on Flickr CC BY-SA 2.0
Thomas Strobl Bild: Bernd Glasstetter, on Flickr CC BY-SA 2.0

Angesichts der jüngsten Umfragen in Baden-Württemberg stellen sich CDU und FDP auf die Möglichkeit einer schwarz-rot-gelben "Deutschlandkoalition" mit der SPD ein. "Selbstverständlich ist auch eine Deutschlandkoalition eine Option", sagte der baden-württembergische CDU-Vorsitzende Thomas Strobl der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Ziel seiner Partei bleibe es, den Ministerpräsidenten zu stellen. "Wir sind bereit, auch über neue Konstellationen zu sprechen", erklärte FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner im Gespräch mit der Zeitung. Koalitionen würden nur noch gebildet, wenn die Inhalte stimmten. Ansonsten sei auch die Opposition eine "wichtige Aufgabe".

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ritus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige