Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik JU-Bundesvorstand will Spahn für CDU-Präsidium vorschlagen

JU-Bundesvorstand will Spahn für CDU-Präsidium vorschlagen

Archivmeldung vom 19.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Jens Spahn / Bild: "Ich", de.wikipedia.org
Jens Spahn / Bild: "Ich", de.wikipedia.org

Der Bundesvorstand der Jungen Union (JU) hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, den Gesundheitsexperten Jens Spahn für das CDU-Präsidium vorzuschlagen. Das berichtet die "Rheinische Post". Damit könne Spahn auch auf die Unterstützung der beiden Kandidaten für den JU-Vorsitz, des Nordrhein-Westfalen Paul Ziemiak und des Niedersachsen Benedict Pöttering, bauen.

Am Samstag sollen die Delegierten des JU-Deutschlandtages offiziell für die Kandidatur des 34-jährigen Gesundheitsexperten stimmen. Mit Spahn gebe es dann beim CDU-Parteitag im Dezember insgesamt acht Bewerber für die sieben CDU-Präsidiumsplätze. Spahns Gegner wäre Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte liste in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen