Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Göring-Eckardt genervt vom Steuerstreit

Göring-Eckardt genervt vom Steuerstreit

Archivmeldung vom 20.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Katrin Göring-Eckardt, 2013
Katrin Göring-Eckardt, 2013

Foto: Harald Krichel
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt zeigt sich genervt vom Streit zwischen dem baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann und dem ehemaligen Fraktionsvorsitzenden Jürgen Trittin über den Kurs der Grünen in der Steuerpolitik.

"Wir sollten alte Debatten nicht wieder aufwärmen", sagte Göring-Eckardt der "Welt". "Es geht jetzt wirklich nicht mehr darum, wer irgendwann mal recht gehabt hat und wer nicht." Durch solche Diskussionen entstehe der Eindruck, die Vermögensteuer sei für die Grünen das wichtigste Thema. "Das stimmt aber nicht."

Auf die Frage, ob sie das Fernduell der beiden Parteifreunde nerve, sagte sie: "Ja." Trittin und Kretschmann streiten seit Wochen darüber, ob die Wiedereinführung der Vermögensteuer Teil des Grünen-Programms für die Bundestagswahl 2017 werden soll oder nicht. Trittin, der als Spitzenkandidat für die Wahl 2013 mit einem umfangreichen Steuererhöhungsprogramm angetreten war, spricht sich für die Vermögensteuer aus. Kretschmann hält dagegen. Göring-Eckardt sagte: "Wir werden das auf dem Parteitag im November entscheiden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte finite in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige