Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik PIRATEN Niedersachsen fordern mehr Datenschutz

PIRATEN Niedersachsen fordern mehr Datenschutz

Archivmeldung vom 27.01.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.01.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Flaggen der Piratenpartei
Flaggen der Piratenpartei

Bild: Piratenpartei Deutschland

Die PIRATEN Niedersachsen fordern anlässlich des morgigen Europäischen Datenschutztages [1] mehr Verlass in Bezug auf Datensicherheit.

"Behörden sind vielfach der Ansicht, über den Gesetzen zu stehen und missachten den Datenschutz. [2,3] Dabei werden sie regelmäßig von Politikern aktiv unterstützt. [4] Dies ist ein Zustand, der nicht hin zu nehmen ist", fordert Kim Höfer, Politische Geschäftsführerin der PIRATEN Niedersachsen und Kandidatin zur Landtagswahl 2022 [5]: "15 Jahre, nachdem dieser vom Europarat ins Leben gerufene Tag erstmalig begangen wurde, ist es trotz der Europäischen Datenschutzkonvention ein tägliches Trauerspiel für uns Bürger und Verbraucher, wie mit dem Datenschutz umgegangen wird.

Gerade auf Ebene des Europäischen Parlaments wird die Einschränkung des Datenschutzes immer weiter vorangetrieben. [6] Es kann darf aber in einem Rechtsstaat keine Behörde oder Institution geben, die über dem Gesetz steht. Und Gesetze haben den Bürgern und ihren Rechten zu dienen. Ein derartiges gegenläufiges Verhalten ist nicht hinnehmbar und sollte von der Bevölkerung auch nicht toleriert werden. Wir müssen unseren Datenschützern das Werkzeug in die Hand geben, um für unsere Rechte zu kämpfen [7]."

"Ein zahnloser Papiertiger schützt uns nicht vor der Willkür von Behörden und Regierungen. Gerade in der Pandemie wurde gern zu unrecht behaupttet, Datenschutz würde bei deren Bekämpfung hindern. [8] Offensichtlich ist sich Politik also für nichts zu schade, um Datenschutz zu diskreditieren. Gleichzeitig nutzen Abgeordnete, also Vertreter des Volkes, den Datenschutz als Ausrede, um ihren mehr als fragwürdigen Lobbyismus zu verschleiern [9] und fordern andererseits eine Identifikationspflicht im Internet [10]. Ein wahrhaft bigottes Verhalten", beklagt Thomas Ganskow [11], Vorsitzender der PIRATEN Niedersachsen und deren Spitzenkandidat zur Landtagswahl 2022. "Daher streiten wir für mehr Datenschutz für die Menschen [12] und mehr Transparenz in der Politik [13]."

Datenbasis:

  • [1] http://www.kleiner-kalender.de/event/europaeischer-datenschutztag/99449.html
  • [2] https://ots.de/85PcVa
  • [3] https://ots.de/EZjY86
  • [4] https://netzpolitik.org/2021/berliner-datenschuetzer-aerger-mit-corona-und-der-polizei/
  • [5] https://ots.de/J35NDk
  • [6] https://www.patrick-breyer.de/category/pressemitteilungen-ep
  • /[7] https://ots.de/0qg3OO /
  • [8] https://ots.de/060Q8V
  • [9] https://ots.de/D7nVDU
  • [10] https://piraten-nds.de/2020/02/13/identifikationspflicht-ist-noch-immer-eine-schnapsidee/
  • [11] https://wiki.piratenpartei.de/Benutzer:Thomas_Ganskow
  • [12] https://ots.de/Ab3VdR
  • [13] https://ots.de/8VZVHS

Quelle: Piratenpartei Deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nimm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige