Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Umfrage: SPD verliert deutlich

Umfrage: SPD verliert deutlich

Archivmeldung vom 19.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Auf ihrem Parteitag haben die Grünen jüngst mit der Vision von einer Million neuen Arbeitsplätzen kokettiert. Den Wählern gefiel sie offenbar: In der wöchentlichen Umfrage des Hamburger Magazins stern und des Fernsehsenders RTL kletterten die Grünen auf ihr Jahreshoch von 11 Prozent (+2 Punkte) und landeten erstmals in diesem Jahr vor der Linkspartei (10 Prozent).

Selbst die FDP (14 Prozent), die weder gewann noch verlor, ist wieder in Sichtweite der Ökopartei gerückt. Die Sozialdemokraten büßten hingegen 2 Prozentpunkte ein. Lediglich 24 Prozent der Deutschen würden die SPD wählen, wenn jetzt Bundestagswahl wäre. CDU/CSU liegen unverändert bei 36 Prozent. Für die "sonstigen Parteien" würden 5 Prozent der Bürger ihre Stimmen abgeben.

Gemeinsam liegt das bürgerliche Lager aus CDU/CSU und FDP mit 50 Prozent damit vor SPD, Grünen und Linkspartei (zusammen 45 Prozent). Trotz der Gewinne der Grünen würde eine "Ampel-Koalition" aus SPD, FDP und Grünen die 50-Prozent-Marke erneut nicht erreichen (zusammen 49 Prozent).

Datenbasis: 2502 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 11. bis 15. Mai 2009. Statistische Fehlertoleranz: +/- 2,5 Prozentpunkte, Forsa-Institut, Berlin. Auftraggeber: stern und RTL.

Quelle: stern

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knute in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige