Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Behindertenaktivist Krauthausen: Teilhabegesetzesentwurf der Bundesregierung ist "Rohrkrepierer"

Behindertenaktivist Krauthausen: Teilhabegesetzesentwurf der Bundesregierung ist "Rohrkrepierer"

Archivmeldung vom 03.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Raúl Krauthausen
Raúl Krauthausen

Foto: Esra Rotthoff, http://www.esrarotthoff.com/
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Behindertenaktivist Raul Krauthausen kritisiert den Entwurf der Bundesregierung zum Behindertenteilhabegesetz scharf. "Wir haben ihn bedauert und sind zutiefst schockiert und entsetzt von den Vorschlägen, die da drinstehen", erklärte Krauthausen gegenüber der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Mittwochausgabe). Für ihn sei nicht akzeptabel, dass Menschen mit Behinderung nach wie vor in der Beweispflicht stehen, dass sie Unterstützung brauchen.

Krauthausen, der selbst mit einem Handicap lebt, bezeichnet die größte sozialpolitische Reform der vergangenen Jahre als einen "Rohrkrepierer". Anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am Mittwoch übt er auch Selbstkritik: Die Behindertenbewegung habe sich zu lange durch die sogenannten Wohlfahrtsverbände "verwalten" lassen. "Wir haben zu lange geglaubt, dass die Politik es schon für uns regeln wird und zu wenig Kante gezeigt."

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gegr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige