Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gysi schließt Links-Rechts-Koalition in Deutschland aus

Gysi schließt Links-Rechts-Koalition in Deutschland aus

Archivmeldung vom 30.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gregor Gysi 2013 beim Wahlhearing des DOSB
Gregor Gysi 2013 beim Wahlhearing des DOSB

Foto: Ralf Roletschek
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende der Linken-Bundestagsfraktion, Gregor Gysi, hat einer möglichen Links-Rechts-Koalition nach griechischem Vorbild in Deutschland eine Absage erteilt: Ein vergleichbares Bündnis halte er für "ausgeschlossen", sagte Gysi am Donnerstag in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner".

Das Votum in Griechenland wertete der Linken-Politiker auch als eine Niederlage für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Troika-Politik sei dort abgewählt worden.

Aus der griechischen Parlamentswahl am vergangenen Sonntag war das linke Parteienbündnis Syriza als stärkste Kraft hervorgegangen, hatte die absolute Mehrheit aber knapp verpasst. Deshalb ging Syriza eine Koalition mit der national-konservativen und rechtspopulistischen Partei "Unabhängige Griechen" ein. Die beiden Parteien hatten im Wahlkampf mit der Forderung um Stimmen geworben, dass die Sparpolitik in dem Euro-Krisenland sofort beendet werden müsse.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kelch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige