Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Özdemir gegen Diäten-Erhöhung in Coronakrise

Özdemir gegen Diäten-Erhöhung in Coronakrise

Archivmeldung vom 21.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Cem Özdemir (2018)
Cem Özdemir (2018)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der frühere Grünen-Chef Cem Özdemir hat sich angesichts der Coronakrise klar für einen Stopp der beschlossenen Diäten-Erhöhung zum 1. Juli ausgesprochen.

"Das wäre glaube ich in der jetzigen Situation unverständlich. Viele in unserem Lande leiden in ganz besonderer Weise - und auch wir Politiker müssen uns da solidarisch beteiligen, in dem wir auf die Diätenerhöhung verzichten", sagte Özdemir der "Bild".

Dies könne auch ein Vorbild für andere Berufsgruppen sei. "Ich denke da auch an manche Fußballprofis, manche gehen ja voran und andere tun sich schwer damit", so der Grünen-Bundestagsabgeordnete weiter. Die Diäten der Bundestagsabgeordneten werden jährlich zum 1. Juli automatisch angepasst. Grundlage ist der vom Statistischen Bundesamt (Destatis) ermittelte Nominallohnindex. Da die Nominallöhne im vergangenen Jahr um 2,6 Prozent gewachsen sind, würden sich die Diäten damit auf 10.345,64 Euro monatlich erhöhen (bisher: 10.083,47 Euro).

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zehe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige