Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Sahra Wagenknecht: "Die DDR will ich nicht zurückhaben!"

Sahra Wagenknecht: "Die DDR will ich nicht zurückhaben!"

Archivmeldung vom 01.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sahra Wagenknecht Bild: DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Sahra Wagenknecht Bild: DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, on Flickr CC BY-SA 2.0

25 Jahre nach der Wiedervereinigung sieht Politikerin Sahra Wagenknecht (46) die Lage in Deutschland ambivalent. "Die DDR will ich natürlich nicht zurückhaben", sagte die Galionsfigur der Partei Die Linke im Interview mit dem Magazin GALA (Ausgabe 41/15). "Persönlich hat mir die Einheit Glück gebracht - ohne sie hätte ich wohl nie meine große Liebe kennengelernt. Ich lebe im Saarland und genieße es, morgens in Frankreich mein Baguette kaufen zu können."

Wagenknecht ist seit einem Jahr mit ihrem Parteifreund Oskar Lafontaine (72) verheiratet, dem ehemaligen saarländischen Ministerpräsidenten. Neben ihrem privaten Glück sehe sie jedoch, was in der Gesellschaft "verloren gegangen" sei: "Geteilt ist Deutschland heute weit mehr zwischen Arm und Reich als zwischen Ost und West. Niedrigrenten und Niedriglöhne auf der einen, unendlicher privater Reichtum auf der anderen Seite wären in der alten Bundesrepublik so nicht möglich gewesen."

Quelle: Gruner+Jahr, Gala (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jura in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige