Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne lehnen von der Leyens Bundeswehr-Pläne ab

Grüne lehnen von der Leyens Bundeswehr-Pläne ab

Archivmeldung vom 10.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Anton Hofreiter Bild: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, on Flickr CC BY-SA 2.0
Anton Hofreiter Bild: Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die Pläne des Verteidigungsministeriums zur Truppenaufstockung als "Rückkehr zu altem, falschen Denken" kritisiert. "Für die Herausforderungen der Zukunft braucht es keine Panzerarmeen oder aufgeblähte Heere", sagte Hofreiter im Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch).

Das von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) vorgelegte Konzept für das Bundeswehrpersonal zeige deutlich, dass die Union seit zehn Jahren konzept- und strategielos im "Verteidigungsministerium herumwerkelt". Sie sei "ein Sicherheitsrisiko", wenn sie "auf neue Aufrüstung setzt".

Es gebe Unterkapazitäten in der Bundeswehr, aber es gebe nach wie vor auch Überkapazitäten. "Anstatt hier Reformen vorzunehmen, will von der Leyen jetzt einfach Draufsatteln. Das lehnen wir ab", betonte der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion. Seine Partei erwarte von der Verteidigungsministerin eine langfristige Planung und Strategie für die Entwicklung der Bundeswehr. "Kurzfristiges Wunschdenken" reiche nicht aus.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte piment in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige