Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grünen-Politiker Hermann begründet City-Maut mit notwendigen zusätzlichen Einnahmen

Grünen-Politiker Hermann begründet City-Maut mit notwendigen zusätzlichen Einnahmen

Archivmeldung vom 04.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Winfried Hermann Bild: winnehermann.de
Winfried Hermann Bild: winnehermann.de

Unmittelbar vor Beginn der Länderverkehrsminister-Konferenz am Donnerstag in Cottbus hat der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann seine Forderung nach Einführung einer City-Maut in Ballungsräumen bekräftigt. Der "Bild-Zeitung" sagte der Grünen-Politiker: "Zum Erhalt und zur Modernisierung der gesamten Verkehrsinfrastruktur brauchen wir dringend zusätzliche Einnahmen über eine Nutzerfinanzierung mit einem verkehrlichen Lenkungseffekt. Meiner Meinung nach müssten Städte vor allem in Ballungsräumen durch eine gesetzliche Regelung die Möglichkeit bekommen, eine City-Maut oder eine Nahverkehrsabgabe zu erheben, um mit dem zusätzlichen Geld den öffentlichen Personen-Nahverkehr auszubauen."

Grundlage der zweitägigen Beratungen in Anwesenheit heute auch von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) ist ein vertraulicher Bericht der Kommission "Zukunft der Verkehrsinfrastrukturfinanzierung" unter Vorsitz des früheren Verkehrsministers von Sachsen-Anhalt, Karl-Heinz Daehre (CDU), aus dem die "Bild-Zeitung" zitiert. In einem "Instrumentenkasten" schlägt die Kommission u.a. die Einführung einer City-Maut vor. Diese sei "national und EU-seitig" kein Problem und könne eine "Verstärkung der Einnahmesituation für innerstädtische Verkehrsinfrastrukturen" bewirken sowie eine "Entzerrung des innerstädtischen Verkehrs in Stoßzeiten".

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU), der eine Pkw-Vignette auf Autobahnen will, hält sich bei der Diskussion über die City-Maut zurück. Er sagte der "Bild-Zeitung", eine City-Maut stehe "nicht auf der Agenda der Bundesregierung."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte malz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige