Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef Lindner: GroKo muss kalte Progression abbauen

FDP-Chef Lindner: GroKo muss kalte Progression abbauen

Archivmeldung vom 08.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Christian Lindner Bild: www.christian-lindner.de
Christian Lindner Bild: www.christian-lindner.de

FDP-Chef Christian Lindner hat die Große Koalition aufgefordert, die sogenannte kalte Progression bei der Steuer abzubauen. Es sei "höchste Zeit, den Steuertarif automatisch an die Preisentwicklung anzupassen", sagte Lindner am Dienstag anlässlich des Steuerzahler-Gedenktags in Berlin.

Lindner weiter: "Er gehört auf Rollen, damit diese heimlichen Steuererhöhungen beendet werden. Die Möglichkeit dazu besteht, wenn die Große Koalition auf ihre Wahlgeschenke verzichten würde." Erst mit dem heutigen Steuerzahler-Gedenktag arbeiteten die Menschen nicht mehr für den Fiskus, sondern für sich selbst, betonte der Chef der Freidemokraten. "Angesichts sprudelnder Steuereinnahmen ist es skandalös ungerecht, wenn man mehr von seiner Leistung abgeben muss, als man behalten darf. Nach den Berechnungen des Bundes der Steuerzahler sind aber bereits Durchschnittseinkommen so hoch belastet."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte widrig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige