Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

Bericht: Union kann sich bei Obergrenze und Mütterrente nicht einigen

Archivmeldung vom 27.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Wilhelmine Wulff_All Silhouettes / pixelio.de
Bild: Wilhelmine Wulff_All Silhouettes / pixelio.de

CDU und CSU können sich offenbar weder auf eine Obergrenze für Flüchtlinge noch auf eine Ausweitung der Mütterrente einigen: Im gemeinsamen Wahlprogramm werden beide Themen wohl nicht auftauchen, berichtet der "Spiegel". Aus der Union hieß es demnach, diese Themen würden voraussichtlich im eigenständigen "Bayernplan" der CSU verankert. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel lehnt die Forderungen aus München ab.

Auf einem Spitzentreffen der Unionsparteien am vorigen Sonntag im Konrad-Adenauer-Haus seien beide Themen gar nicht besprochen worden. Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer wollen am Donnerstag einen letzten Einigungsversuch unternehmen. Die Chancen stünden schlecht, hieß es. Dagegen geht man in der Führung beider Schwesterparteien davon aus, dass es bei den Themen Steuererleichterung und Doppelpass eine Verständigung geben wird.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ehrte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige