Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ziemiak für strikten Umgang mit IS-Rückkehrern

Ziemiak für strikten Umgang mit IS-Rückkehrern

Archivmeldung vom 25.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Paul Ziemiak (2017)
Paul Ziemiak (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für einen strikten Umgang mit den Rückkehrer von IS-Kämpfern nach Deutschland ausgesprochen. Deutschland sei in der Pflicht, seine eigenen Staatsangehörigen zurückzunehmen, sagte Ziemiak der "Welt am Sonntag".

"Wir erwarten Gleiches auch von anderen Staaten", so der CDU-Generalsekretär weiter. Klar sei: Wenn sich diese Menschen schuldig gemacht hätten, müssten sie vor Gericht gestellt werden. "Wer allerdings über eine doppelte Staatsangehörigkeit verfügt, die deutsche Staatsbürgerschaft durch Einbürgerung erhalten und Verbrechen begangen hat, der sollte die deutsche Staatsbürgerschaft verlieren", sagte Ziemiak.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hocken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige