Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Öffentliche Schulden im ersten Halbjahr 2014 leicht gestiegen

Öffentliche Schulden im ersten Halbjahr 2014 leicht gestiegen

Archivmeldung vom 19.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Dennis Witte
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Im ersten Halbjahr 2014 sind die Schulden von Bund, Ländern und Kommunen, einschließlich aller Extrahaushalte, mit einem Zuwachs von 4,4 Milliarden Euro um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen.

Insgesamt waren Bund, Länder und Kommunen Ende Juni mit 2.044,2 Milliarden Euro verschuldet, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag auf Basis vorläufiger Ergebnisse mit. Demnach erhöhten sich die Schulden des Bundes im zweiten Quartal 2014 um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf insgesamt 1.286,8 Milliarden Euro.

Die Länder waren zur Jahresmitte 2014 mit 618,6 Milliarden Euro verschuldet, was einem Rückgang von 0,2 Prozent gegenüber dem Ende des Vorquartals entspricht. Die Verschuldung der Gemeinden und Gemeindeverbände erhöhte sich im Betrachtungszeitraum geringfügig um 0,3 Prozent auf 138,8 Milliarden Euro.

Die Erhöhung der Verschuldung sei vor allem darin begründet, dass sich die Kassenkredite und Wertpapierschulden beim Kernhaushalt des Bundes gegenüber dem Vorquartal erhöht hätten, teilten die Statistiker weiter mit. Dagegen sei ein stärkerer Zuwachs der Verschuldung des Bundes durch einen Schuldenabbau bei der "Bad Bank" des Bundes, der "FMS Wertmanagement" vermieden worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tollt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen