Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Infratest: Rekordtief für die Regierungskoalition

Infratest: Rekordtief für die Regierungskoalition

Archivmeldung vom 17.06.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.06.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de
Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Die Regierungskoalition fällt im neuen "ARD-DeutschlandTrend" auf ein Rekordtief von 52 Prozent: In der Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des "ARD-Morgenmagazins" kommt die Union auf 31 Prozent der Stimmen, 21 Prozent der Befragten würden die SPD wählen.

Die Grünen und die AfD kommen jeweils auf 14 Prozent. Die Linke erhält neun Prozent der Stimmen und die FDP würden sieben Prozent der Bürger wählen.

Im Vergleich zum Deutschlandtrend vom 2. Juni 2016 verliert die Union wieder einen Prozentpunkt, die Grünen und FDP gewinnen einen Prozentpunkt dazu. Damit sind die Grünen so stark wie zuletzt im Juli 2013. Die Stimmen für die SPD und die Linke bleiben gleich. Die AfD verzeichnet im "ARD-DeutschlandTrend" mit einem Prozent Verlust zum ersten Mal seit Februar dieses Jahres einen Rückgang in der Wählergunst.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sumpf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige