Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik FDP-Chef: Homeoffice ist gut, aber nur bei Flexibilisierung der Arbeitszeit

FDP-Chef: Homeoffice ist gut, aber nur bei Flexibilisierung der Arbeitszeit

Archivmeldung vom 09.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Aktenberg, Überarbeitet, Hektik, Streß, Büro (Symbolbild)
Aktenberg, Überarbeitet, Hektik, Streß, Büro (Symbolbild)

Bild: Stefan Bayer / pixelio.de

FDP-Chef Christian Lindner hat den Vorstoß der SPD grundsätzlich begrüßt, wonach Arbeitnehmer künftig ein Recht auf mobiles Arbeiten und Homeoffice erhalten sollen. "Das finde ich gut. Homeoffice ermöglicht Arbeitnehmern Flexibilität. Aber wenn dies eine runde Sache werden soll, müssen auch die Arbeitszeiten flexibler werden", sagte Lindner im Interview mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Zudem sollte die Arbeitsstättenverordnung entschlackt werden, forderte er. "Wer im Homeoffice arbeiten will, kann dann nicht mit dem Wunsch zum Arbeitgeber kommen, dass ihm zu Hause ein Büroplatz eingerichtet wird", erklärte der Bundesvorsitzende und Fraktionschef der FDP im Bundestag. Das müsse dann der Arbeitnehmer regeln.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige