Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD Bundestagsreden (30.8): Die Linke kann sich nicht von ihrer Herkunft aus dem real existierenden Sozialismus trennen!

AfD Bundestagsreden (30.8): Die Linke kann sich nicht von ihrer Herkunft aus dem real existierenden Sozialismus trennen!

Archivmeldung vom 30.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: AfD Deutschland
Bild: AfD Deutschland

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Jörg Schneider erinnert an die ideologische Herkunft der Linkspartei aus dem sozialistischen Menschheitsschlachthaus. Nach wie vor verweigere sich die Linkspartei der Erkenntnis, dass privates Wirtschaftes in sehr vielen Fällen besser funktioniert als staatliche Regulierung.

Sehen Sie hier die Rede im Video:


Stephan Protschka persönlich

Der bayerische AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka ist Mitglied des Bundesvorstands der Alternative für Deutschland. Im Interview mit „AfD TV“ gibt er Einblick in seine Person und sein agrarpolitisches Engagement im Bundestag.

Sehen Sie hier das Video:


AfD zur Bundestagswahl: Alle Kandidaten, alle Infos!

Nur noch wenige Wochen trennen uns von der wichtigen Bundestagswahl am 26. September, die von der AfD mit diesem Wahlkampfmotto bestritten wird: „Deutschland. Aber normal.“ Eine Übersicht unserer Kandidaten in allen 16 Bundesländern sowie unser Wahlprogramm und alle weiteren Infos finden Sie auf unserer Informationsseite zur Bundestagswahl.

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fegen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige