Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik "Schwarze Null": Unions-Fraktionsvize warnt vor neuen Begehrlichkeiten

"Schwarze Null": Unions-Fraktionsvize warnt vor neuen Begehrlichkeiten

Archivmeldung vom 13.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Michael Fuchs (2013)
Michael Fuchs (2013)

Foto: Werner Schüring
Lizenz: CC-BY-SA-3.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat angesichts der guten Haushaltslage vor neuen Staatsausgaben gewarnt: "Bei über zwei Billionen Euro Schulden müssen wir uns an den Schuldenabbau machen, das ist unsere gute Pflicht, gerade auch den kommenden Generationen gegenüber", sagte Fuchs dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe).

Am Montag war bekannt geworden, dass Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) bereits im Jahr 2014 die "schwarze Null" erreicht hat. Laut Fuchs muss Deutschland aber immer noch die Verschuldungsobergrenze der EU nach den Maastricht-Kriterien erfüllen. "Deshalb müssen wir in Deutschland in den kommenden Jahren ganz solide haushalten, denn wir sind verpflichtet, unsere Staatsschulden weiter konsequent auf künftig maximal nur noch 60 Prozent unserer Wirtschaftsleistung zurückführen." Davon sei Deutschland heute aber noch mehr als 15 Prozentpunkte entfernt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zuerst in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige