Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU-Generalsekretär für digitale Bundestagsabstimmungen

CDU-Generalsekretär für digitale Bundestagsabstimmungen

Archivmeldung vom 14.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Paul Ziemiak (2017)
Paul Ziemiak (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak fordert in der Coronakrise neue, notfalls unkonventionelle Wege bei demokratischen Prozessen zu gehen.

"Wenn es die epidemiologische Lage in Deutschland erfordert, dann bin ich dafür, dass demokratische Abstimmungen durch die Briefwahl oder im Fall von Bundestagsvoten durch digitale Abstimmungen erfolgen. Wir sollten uns diese Möglichkeiten offenhalten", sagte Ziemiak der "Welt am Sonntag".

Er warnte davor, voreilig zum Vor-Corona-Alltag zurückzukehren. Es sollte nicht der Eindruck erweckt werden, "dass die gegenwärtigen Vorsichtsmaßnahmen unnötig seien, weil wir bereits jetzt über die Lockerung dieser Maßnahmen diskutieren". Es gebe zum jetzigen Zeitpunkt keinen medizinischen Grund "zu sagen, alle Maßnahmen können aufgehoben werden".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte trost in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige