Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bundesregierung droht offener Konflikt im Kabinett nach Merkel-Vorstoß zu eigenem NPD-Verbotsantrag

Bundesregierung droht offener Konflikt im Kabinett nach Merkel-Vorstoß zu eigenem NPD-Verbotsantrag

Archivmeldung vom 26.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

Der Bundesregierung droht eine offene Kraftprobe über den von der Bundeskanzlerin angekündigten eigenständigen NPD-Verbotsantrag durch das Kabinett. FDP-Bundesminister haben, nach einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" (Mittwoch-Ausgabe), ihren entschiedenen Widerstand für diesen Fall angekündigt. Darunter befänden sich die Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger sowie Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel.

So habe Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel bereits FDP-intern angekündigt, er werde einem Verbotsantrag von der Bundesregierung definitiv widersprechen. Gegenüber der Zeitung sagte Niebel auf Anfrage: "Es ist falsch, jetzt in ein NPD-Verbotsverfahren einzusteigen. Die NPD verendet seit Jahren politisch." Sie sei inzwischen eine kleine Splitterpartei. "Es ist falsch, ihr mit einem Verbotsverfahren eine öffentliche Plattform zu geben, die sie am Ende vielleicht noch stärkt", so Niebel. Sollte dieses Verbotsverfahren dann vielleicht noch ein zweites Mal scheitern, hätte auch noch die Regierung der Partei obendrein noch das Gütesiegel der verfassungsmäßigen Unbedenklichkeit gratis dazugegeben", kritisierte Niebel. "Das wäre völlig unverantwortlich."

Quelle: Leipziger Volkszeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tumor in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige