Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gröhe ermuntert Versicherte zum Kassenwechsel

Gröhe ermuntert Versicherte zum Kassenwechsel

Archivmeldung vom 10.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Hermann Gröhe
Hermann Gröhe

Foto: Flickr: Hermann Gröhe
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die Versicherten zum Wechsel der Krankenkasse ermuntert, sollten die Beiträge von 2015 an steigen. "Manche Krankenkassen werden die Beiträge senken, andere werden sie unverändert lassen, wieder andere werden sie erhöhen", sagte er der "Welt". Die Versicherten hätten "das Recht, sich nach einem günstigeren Angebot umzusehen".

Ein solidarisches Gesundheitssystem brauche eine gut laufende Wirtschaft, stellte Gröhe fest. "Deshalb kann nicht grenzenlos an der Beitragsschraube gedreht werden. Wenn Arbeitsplätze vernichtet werden, bricht auch die Grundlage unseres leistungsfähigen Gesundheitswesens weg."

Der Minister rief zur Sparsamkeit auf. Im Augenblick hätten Gesundheitsfonds und gesetzliche Krankenkassen "rund 30 Milliarden Euro Reserven", sagte er. "Trotzdem müssen wir jeden Euro und jeden Cent wohlüberlegt ausgeben." Gröhe will bis zur Sommerpause eine Finanzierungsreform für die gesetzliche Krankenversicherung durch den Bundestag bringen, die es den Kassen erlaubt, vom bisherigen Einheitsbeitrag abzuweichen und die Höhe der Beitragssätze weitgehend selbst festzulegen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gehaut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige