Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Laut Laumann noch im März aufsuchende Impfungen in NRW

Laut Laumann noch im März aufsuchende Impfungen in NRW

Archivmeldung vom 25.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Karl-Josef Laumann (2020)
Karl-Josef Laumann (2020)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Hunderttausende Senioren in NRW, die daheim gepflegt werden und für die der Weg in ein Impfzentrum zu beschwerlich ist, warten bisher auf eine Impf-Möglichkeit. Das NRW-Gesundheitsministerium macht ihnen nun Hoffnung.

"Das Problem der Impfungen von über 80-Jährigen, die daheim gepflegt werden und nicht in ein Impfzentrum können, wird bald lösbar sein", sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Er rechne damit, "dass wir noch im März mit aufsuchenden Impfungen beginnen können". Im Wesentlichen sei der Biontech-Impfstoff dafür vorgesehen.

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung (ots)


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sitz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige