Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Harder-Kühnel: Klares Nein zum "Gebärstreik für den Klimaschutz"

Harder-Kühnel: Klares Nein zum "Gebärstreik für den Klimaschutz"

Archivmeldung vom 23.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Klimareligion: Wie früher im Mittelalter - Jeder ist "Sünder" weil er lebt! Niemand und nichts kann überleben ohne CO2 auszustoßen. Ob es irgendeine Wirkung hat ist hochumstritten. Wer dagegen spricht ist ein "Ketzer oder Herretiker" (Symbolbild)
Klimareligion: Wie früher im Mittelalter - Jeder ist "Sünder" weil er lebt! Niemand und nichts kann überleben ohne CO2 auszustoßen. Ob es irgendeine Wirkung hat ist hochumstritten. Wer dagegen spricht ist ein "Ketzer oder Herretiker" (Symbolbild)

Bild: Deesillustration.com / Eigenes Werk

Erneut riefen linke Feministinnen dazu auf, aus Klimaschutzgründen auf eigene Kinder zu verzichten, so auch Verena Brunschweiger in der NOZ. Die dahinter stehende Philosophie des sogenannten "Antinatalismus" spricht sich dafür aus, keine eigenen Kinder zu bekommen, um die Welt so vor Überbevölkerung und dem ökologischen Kollaps zu retten.

Mariana Harder-Kühnel, stellvertretende familienpolitische Sprecherin und familienpolitische Obfrau der AfD-Fraktion im Bundestag, merkt hierzu an: "Der Antinatalismus ist ein Hirngespinst linksfeministischer Wohlstandsverwahrlosung und Ausdruck um sich greifender Dekadenz. Eine solche Philosophie hat an Schulen und Universitäten nichts verloren. Unserem Land fehlt der Nachwuchs.

Wir haben seit Jahrzehnten Geburtenraten unterhalb des bestandserhaltenden Niveaus, während in anderen Teilen der Welt die Bevölkerungszahlen geradezu explodieren. Letzteres wird von Antinatalisten gerne verschwiegen. In Ermangelung eigener ,Nächster' üben sich diese Menschen lieber in ausgiebiger ,Fernstenliebe' und richten so unser Land und seine Zukunft zugrunde. Denn eine Gesellschaft, die ihre eigenen Kinder und ihren eigenen Nachwuchs derart verachtet, ist dem Untergang geweiht. Eine solche Gesellschaft schafft sich ab. Das werden wir von der AfD-Fraktion nicht zulassen."

Quelle: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag (ots)


Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte donner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige