Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ziemiak: GroKo kann sich "kein Theater mehr erlauben"

Ziemiak: GroKo kann sich "kein Theater mehr erlauben"

Archivmeldung vom 24.09.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.09.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Paul Ziemiak (2017)
Paul Ziemiak (2017)

Foto: Urheber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak (CDU), befürchtet bei einer Fortsetzung der Konflikte innerhalb der Regierung ein baldiges Ende der Großen Koalition. Wenn der Streit "Dauerzustand wird, dann wird diese Koalition nicht bis 2021 halten", sagte Ziemiak am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen".

Während des Konflikts um die künftige Position von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen habe die Regierung kurz vor dem Bruch gestanden: "Das hätten wir nicht noch eine Woche ausgehalten", so Ziemiak. Er appellierte an die Große Koalition: "Wir können uns kein Theater mehr erlauben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte franse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige