Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gabriel setzt Seehofer Ultimatum für Stromtrassen

Gabriel setzt Seehofer Ultimatum für Stromtrassen

Archivmeldung vom 05.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Erich Westendarp / pixelio.de
Bild: Erich Westendarp / pixelio.de

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat dem bayrischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) ein Ultimatum zum Verlauf der geplanten Stromtrassen gesetzt. "Bayern muss sich im Januar endgültig für die beiden geplanten Stromtrassen nach Süden entscheiden", sagte Gabriel der Zeitung "Bild am Sonntag".

Andernfalls drohten höhere Energiepreise. "Strom in Bayern bleibt dann knapp und wird mit dem Abschalten der Atomkraftwerke in den nächsten Jahren noch knapper. Und alles was knapp ist, wird teuer", so der Minister.

Seehofer hatte sich bislang nicht für den endgültigen Verlauf der Routen, die alternative Energie aus dem Norden in den verbrauchsintensiven Süden transportieren sollen, entscheiden können.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hemmte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige