Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ergebnis der NRW-Landtagswahl spiegelt sich auch im Deutschland-Trend des ARD-Morgenmagazins wider

Ergebnis der NRW-Landtagswahl spiegelt sich auch im Deutschland-Trend des ARD-Morgenmagazins wider

Archivmeldung vom 14.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Schwarz-Gelb müsste gemeinsam vier Punkte an den linken Flügel abgeben, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre. 32% der von Infratest dimap befragten Bundesbürger antworteten, sie würden die CDU/CSU wählen. 28% würden sich für die SPD entscheiden, 17% für die Grünen, 11% für die Linke, 7% für die FDP und 5% für die sonstigen Parteien.

Im Vergleich zum Deutschland-Trend vom 29. April 2010 gewinnt die SPD somit zwei Prozentpunke, die Grünen und die Linke gewinnen jeweils einen Prozentpunkt. Die Union würde drei Prozentpunkte und die FDP einen Prozentpunkt verlieren. Für die Union ist der Wähleranteil von 32% der niedrigste Wert seit März 2009. Auch für die FDP sind die 7% der niedrigste Wert seit Oktober 2007. Für die Grünen sind die 17% der höchste jemals gemessene Wert. 

Datenbasis: Der Deutschland-Trend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 10. und 11. Mai 1000 Bundesbürger. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten.

Quelle: ARD Das Erste

Videos
Frank Willy Ludwig
Frank Willy Ludwig bietet Lösungen an
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eule in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige