Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hacker legen Merkels Homepage lahm

Hacker legen Merkels Homepage lahm

Archivmeldung vom 07.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Screenshot www.angela-merkel.de/
Bild: Screenshot www.angela-merkel.de/

Die Internetseiten von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und des Bundestags sind seit dem Mittwochvormittag wegen eines Hackerangriffs nicht mehr erreichbar. Regierungssprecher Steffen Seibert sprach von einem "schweren Angriff". "Ich habe noch keine Einzelheiten zu diesen Angriffen, es sind Gegenmaßnahmen eingeleitet und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist informiert, die Analysen laufen", so Seibert.

Zu der Attacke bekannte sich die pro-russische Hackergruppe "CyberBerkut" aus der Ukraine. Sie begründete den Angriff mit dem Berlin-Besuch des ukrainischen Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk am Mittwoch. Deutschland dürfe keine politische und finanzielle Unterstützung leisten für ein "kriminelles Regime in Kiew", das einen blutigen Bürgerkrieg entfesselt habe, erklärte die Gruppe.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte oprof in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige