Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AfD-Vize Gauland bringt Zusammenarbeit mit Union ins Gespräch

AfD-Vize Gauland bringt Zusammenarbeit mit Union ins Gespräch

Archivmeldung vom 06.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Alexander Gauland Bild: Alternative für Deutschland (AfD)
Alexander Gauland Bild: Alternative für Deutschland (AfD)

Der stellvertretende AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hat eine Zusammenarbeit seiner Partei mit der Union ins Gespräch gebracht. Mit Positionen, wie sie das CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn vertrete, "würde die AfD sehr gut Kompromisse finden", sagte Gauland den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Das gelte etwa für die Abschaffung der doppelten Staatsbürgerschaft. Gauland betonte: "Ich hoffe, dass sich die Merkel-CDU verflüchtigt und neue Kräfte kommen. Das wäre eine der Voraussetzungen für eine Zusammenarbeit." Gauland war von 1973 bis 2013 Mitglied der CDU.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gram in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen