Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Schäuble nimmt bis 2018 rund sieben Milliarden Euro mehr Steuern ein

Schäuble nimmt bis 2018 rund sieben Milliarden Euro mehr Steuern ein

Archivmeldung vom 24.02.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.02.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Dr. Wolfgang Schäuble Bild: Armin Kübelbeck / wikipedia.org
Dr. Wolfgang Schäuble Bild: Armin Kübelbeck / wikipedia.org

Das Bundesfinanzministerium (BMF) rechnet auch in den kommenden Jahren mit deutlich höheren Steuereinnahmen als bisher geplant: Von 2015 bis 2018 werde allein der Bund 7,1 Milliarden Euro mehr Steuern einnehmen als noch im November vorausgesagt. Das geht aus einer internen Schätzung des BMF hervor, die die aktuelle Wirtschaftsentwicklung berücksichtigt und über die der "Spiegel" berichtet.

Die Mehreinnahmen verschaffen Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) einen größeren Spielraum bei der Etatplanung für nächstes Jahr und die Zeit danach. Die Vorbereitungen dazu sollen bis Mitte März abgeschlossen sein. Weil die Bundesregierung in ihrem jüngsten Jahreswirtschaftsbericht ihre Konjunkturprognose nach oben revidiert hatte, mussten jetzt auch die Erwartungen für die Steuereinnahmen angepasst werden. So prognostiziert das Papier vor allem bei der Lohn- und der Umsatzsteuer deutliche Mehreinnahmen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte niger in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige