Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne veröffentlichen Männer-Manifest

Grüne veröffentlichen Männer-Manifest

Archivmeldung vom 10.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

In einem "Männer-Manifest" mit dem Titel "Nicht länger Machos sein müssen" fordern Spitzenvertreter der Grünen eine neue Debatte über Gleichberechtigung. Das berichten die Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. "Frauen haben durch den Feminismus ihre Möglichkeiten erweitert, Männern steht dieser Schritt noch bevor", heißt es in dem Forderungskatalog.

Erarbeitet wurde er von  20 Politikern aus Europaparlament,  Bundestag, mehreren   Landtagen und Grünen-Landesvorständen. "Männer, gebt Macht ab, es lohnt sich", bringt Mitinitiator Sven Lehmann vom Landesvorstand der NRW-Grünen das  Anliegen  auf den Punkt. Auch für Männer sei die Geschlechterrolle ein Korsett, das ihnen mehr schade als nütze. "Männer sterben  im Schnitt sechs Jahre früher als Frauen." Es sei dringend notwendig, Macht, Verantwortung und Pflichten zu teilen. Dazu müsse die Politik die Weichen für neue Arbeitszeitmodelle stellen mit Teilzeitphasen und Sabbatjahren  für Männer, um den  Weg "zu echter Gleichberechtigung" zu ebnen. Jungen sollen durch "Boy's Days" stärker an  "klassische Frauenberufe" wie Erzieher, Grundschullehrer oder Sozialpädagoge herangeführt werden anstatt sie  "in tradierte Schemata" zu drängen. "Das  Interesse  an Maschinenbau ist nicht angeboren." Letztendlich seien auch Klima-, Finanz-, Hunger-  und Gerechtigkeitskrise direkte Folgen einer männlichen Lebens- und Arbeitsweise, "die unseren Planeten an den Rand des Ruins getrieben hat".

Quelle: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ferrit in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige