Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Fischbach: Engagierte Katholiken sind Voraussetzung für Dialogprozess in der Kirche

Fischbach: Engagierte Katholiken sind Voraussetzung für Dialogprozess in der Kirche

Archivmeldung vom 12.05.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Ingrid Fischbach Bild: ingrid-fischbach.de
Ingrid Fischbach Bild: ingrid-fischbach.de

Am 13./14. Mai 2011 findet die Vollversammlung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) in Erfurt statt. Dazu erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach: "Es ist wichtig, dass sich die Mitglieder des ZdK mit den Themen 'Präsenz der Kirche in Gesellschaft und Staat' und 'Priester und Laien in der Kirche' befassen. Denn es gehört zum Selbstverständnis und Auftrag der katholischen Laien, Kirche und Gesellschaft aktiv mitzugestalten."

Fischbach weiter: "Der von den katholischen Bischöfen angestoßene Dialogprozess muss entschieden vorangetrieben werden. Dem ZdK als repräsentativem Zusammenschluss der in der katholischen Kirche aktiven Laien kommt dabei eine große Bedeutung zu: Vertreterinnen und Vertreter der Diözesanräte, der katholischen Verbände, von Institutionen des Laienapostolates, von geistlichen Gemeinschaften sowie Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft übernehmen Verantwortung für die katholische Kirche in Deutschland. Engagierte Katholikinnen und Katholiken setzen sich für ihre Kirche ein. So hat die Konferenz der Frauen im ZdK am 21. März 2011 die bedeutende Frage der Rolle der Frauen aufgegriffen. Auch der Antrag 'Für ein partnerschaftliches Zusammenwirken von Mann und Frau in der Kirche', der am 13. Mai 2011 zur Beratung steht, setzt Akzente für eine Kirche, die nahe bei den Menschen ist und die frohe Botschaft des Evangeliums glaubwürdig und kraftvoll verkündet."

Quelle: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte klar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige