Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik De Maizière rechnet mit weiteren Anschlägen vor G20-Gipfel

De Maizière rechnet mit weiteren Anschlägen vor G20-Gipfel

Archivmeldung vom 23.06.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Michael Hirschka / pixelio.de
Bild: Michael Hirschka / pixelio.de

Nach den Anschlägen auf das Streckennetz der Deutschen Bahn rechnet Bundesinnenminister Thomas de Maizière mit weiteren Anschlägen wie diesen im Vorfeld des G20-Gipfels. "Auf diese Möglichkeit müssen wir uns zumindest gefasst machen, und unsere Sicherheitsbehörden sind darauf vorbereitet", sagte er dem "Handelsblatt".

Politik, Strafverfolgungsbehörden oder die Bevölkerung dürften sich nicht an solche Anschläge gewöhnen. "Das sind schwere Straftaten." Die Sicherheitsbehörden seien auf den Gipfel, der am 7. Juli in Hamburg beginnt, gut vorbereitet. Hamburg, der Bund und die anderen Länder arbeiteten schon seit Monaten sehr gut zusammen. "Das ist aber auch nötig", sagte de Maizière. "Die Ankündigungen gerade der linksextremen Szene sind erheblich."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte retten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige