Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Papke für rasche Konsolidierung

Papke für rasche Konsolidierung

Archivmeldung vom 16.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gerhard Papke Bild: fdp-meckenheim.de
Gerhard Papke Bild: fdp-meckenheim.de

Sehr viel schneller als von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) vorgegeben, will die FDP den Landeshaushalt konsolidieren und ohne neue Schulden im Etat auskommen.

FDP-Fraktionschef Gerhard Papke sagte im Interview mit der in Bielefeld erscheinenden "Neue Westfälische", es werde "höchste Zeit, dass wir nach Ende der Krise - und die positiven wirtschaftlichen Anzeichen verdichten sich - wieder auf den Konsolidierungspfad zurückfinden." Es dürfe nicht, wie Rüttgers anvisiert hatte, "zehn Jahre dauern, bis wir in NRW einen Haushalt ohne neue Schulden bekommen." Die neue Zweitstimme bei der Landtagswahl wird nach den Worten Papkes "zur Koalitionsstimme werden". "Wenn einige in der CDU  jetzt von Schwarz-Grün träumen, dann schauen wir mal, was die Wähler davon halten."

Quelle: Neue Westfälische

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lyra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige