Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Finanzausschuss: Wirecard-Fall immenser Schaden für Deutschland

Finanzausschuss: Wirecard-Fall immenser Schaden für Deutschland

Archivmeldung vom 26.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Sitz der Wirecard AG in Aschheim (bei München), 2019
Sitz der Wirecard AG in Aschheim (bei München), 2019

Foto: Kaethe17
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Vorsitzende des Finanzausschusses im Bundestag, Katja Hessel (FDP), sieht durch den Insolvenzantrag von Wirecard einen immensen Schaden für den Finanzplatz Deutschland und will für schnelle Aufklärung der Versäumnisse bei den Aufsichtsbehörden sorgen.

"Der Insolvenzantrag von Wirecard stellt einen immensen Schaden für den Finanzplatz Deutschland dar, dessen Folgen noch gar nicht abzusehen sind", sagte Hessel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Deshalb müsse jetzt schnell und lückenlos aufgeklärt werden, fordert die Politikerin. "Hierbei wird im Mittelpunkt stehen inwieweit die Aufsicht versagt hat und welche Konsequenzen dies für BaFin und BMF haben muss", kündigte Hessel an. "Diese müssen dann rasch gezogen werden, damit dadurch das Vertrauen in den deutschen Finanzplatz zurückgewonnen werden kann." Der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Felix Hufeld, muss sich nächsten Mittwoch den Fragen des Ausschusses stellen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wild in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige