Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Unions-Fraktionsvize: "Schwarze Null" nicht über Bord werfen

Unions-Fraktionsvize: "Schwarze Null" nicht über Bord werfen

Archivmeldung vom 20.10.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.10.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
0,0% oder auch Null Prozent Zinsen
0,0% oder auch Null Prozent Zinsen

Bild: Klicker / pixelio.de

Die Union will den bisherigen finanzpolitischen Kurs eines Bundeshaushalts ohne Neuverschuldung auch in einer Jamaika-Koalition fortsetzen.

"Wir sollten die neue Wahlperiode nicht mit einem Sündenfall begehen und die `Schwarze Null` über Bord werfen", sagte der Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstag). Wichtig sei der ausgeglichene Haushalt ohne neue Schulden nicht nur für die Generationengerechtigkeit. Es müsse auch einen Puffer für konjunkturell schlechte Zeiten geben, sagte Brinkhaus weiter. "Das setzt neuen Ausgabewünschen klare Grenzen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Tod, und wie geht es nun weiter?
Bild: Hartwig HKD, on Flickr CC BY-SA 2.0
Prophezeiungen: Alles Hokuspokus oder ein Blick in die Zukunft
Termine
Die Alchemie des Körpers
36396 Steinau an der Straße
25.11.2017 - 26.11.2017
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige