Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Linke vermeidet Kampfansage an Wagenknecht

Linke vermeidet Kampfansage an Wagenknecht

Archivmeldung vom 10.01.2024

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.01.2024 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Handel / Handschlag (Symbolbild)
Handel / Handschlag (Symbolbild)

Bild: Konstantin Gastmann / pixelio.de

Linken-Chefin Janine Wissler sieht Sahra Wagenknecht auch nach deren Parteigründung nicht als derzeitige Hauptgegnerin der Linken. "Unser politischer Gegner ist die Ampel, wir sind die Opposition zur Bundesregierung", sagte Wissler am Mittwoch den Sendern RTL und ntv.

Zudem wende man sich gegen ein Erstarken der Rechten. Wagenknechts Partei dagegen sei erst diese Woche gegründet worden, ihre Erfolgsaussichten könne man noch nicht bewerten. Es sei ihre Aufgabe als Parteivorsitzende, die Linke wieder stark zu machen, so Wissler. 

Als Kernanliegen nannte sie eine Begrenzung der Mieten, einen Mindestlohn von 15 Euro und eine bessere Entlohnung von Pflegekräften. Sie freue sich über zuletzt viele Neueintritte in die Linke. "Was andere Parteien machen, ist für mich nicht so entscheidend."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte blosse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige