Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Mögliche Parteichefin Baerbock: Grüne gesprächsbereit für Jamaika-Neustart

Mögliche Parteichefin Baerbock: Grüne gesprächsbereit für Jamaika-Neustart

Archivmeldung vom 18.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Die "Jamaika" Koalition aus CDU-FDP-B90/Die Grünen
Die "Jamaika" Koalition aus CDU-FDP-B90/Die Grünen

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Grünen sind nach den Worten ihrer möglichen neuen Vorsitzenden Annalena Baerbock offen für eine Neuauflage der Jamaika-Verhandlungen, sollte eine große Koalition nicht zustande kommen. "Wir haben vor und nach der Wahl gesagt, dass wir für Gespräche immer offen sind. Und daran hat sich nichts geändert", sagte Baerbock der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

"Fakt ist, dass die SPD nun auf ihrem Sonderparteitag am Sonntag am Zug ist zu entscheiden, ob sie eine Fortführung der Groko möchte", sagte die 37-Jährige, die Ende Januar für den Grünen-Vorsitz kandidiert. Auch eine Minderheitsregierung der Union mit Unterstützung der Grünen schloss Baerbock nicht aus. "Eine Minderheitsregierung hat theoretisch einigen Charme. Aber sie erscheint mir derzeit nicht besonders realistisch", sagte Baerbock.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nerv in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige