Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Junge Liberale wollen Stefan Raab als Moderator von TV-Runde aller Spitzenkandidaten

Junge Liberale wollen Stefan Raab als Moderator von TV-Runde aller Spitzenkandidaten

Archivmeldung vom 11.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Stefan Raab bei einer Pressekonferenz des Eurovision Song Contest 2010 am 28. Mai 2010 in Oslo
Stefan Raab bei einer Pressekonferenz des Eurovision Song Contest 2010 am 28. Mai 2010 in Oslo

Foto: Daniel Kruczynski / César
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen (JuLi), Lasse Becker, hat sich für den Entertainer Stefan Raab als Moderator für eine TV-Runde der verschiedenen Spitzenkandidaten vor der Bundestagswahl ausgesprochen. Den Vorschlag des CSU-Ehrenvorsitzenden Edmund Stoiber, Raab als Kanzler-Duell-Moderator einzusetzen, lehnt er hingegen ab.

"Ich finde es eine gute Idee, gezielt auch junge Menschen für die Bundestagswahl anzusprechen. Das kann Stefan Raab auf jeden Fall", sagte Becker "Handelsblatt-Online". "Persönlich glaube ich aber, dass eine Runde mit Merkel, Steinbrück, Brüderle und Trittin oder Göring-Eckardt, moderiert von Stefan Raab deutlich spannender wäre." Raab habe bei der letzten Bundestagswahl bewiesen, "dass er Politik für jeden verständlich runterbrechen kann", betonte der JuLi-Chef.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte frist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige