Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Verfassungsschutz: Legida "viel radikaler" als Pegida

Verfassungsschutz: Legida "viel radikaler" als Pegida

Archivmeldung vom 21.01.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.01.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo des Bundesamts für Verfassungsschutz
Logo des Bundesamts für Verfassungsschutz

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Sachsens Verfassungsschutz ist besorgt über extremistische Aktivitäten im Umfeld der Initiative "Leipzig gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Legida): "Legida gebärdet sich im Vergleich zu Pegida entschlossener und viel radikaler", sagte der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes, Gordian Meyer-Plath, der "Welt".

In Leipzig hätten parteigebundene Rechtsextremisten, Angehörige der Kameradschaftsszene und rechtsextremistische Hooligans mehrfach gemeinsame Sache gemacht. "Diese Kräfte versuchen jetzt, im Rahmen von Legida eine Plattform zu finden", sagte Meyer-Plath.

Der Behördenchef hat laut des Berichts derzeit allerdings keine Anhaltspunkte für einen "dominierenden" rechtsextremistischen Einfluss auf das Bündnis, das an diesem Mittwoch nach eigenen Angaben "mindestens 60.000 Bürger" mobilisieren will. Der Zeitung sagte Meyer-Plath dazu: "In Leipzig besteht noch erhebliches Potential nach oben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Arizona Wilder (hier auf deutsch)
David Icke & Arizona Wilder auf deutsch: Enthüllungen einer Muttergottheit!
Symbolbild
Die "Plandemie" und weitere Gaunereien
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte radler in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen