Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Europas Sozialdemokraten kündigen Wahlkampf um Raketenrüstung an

Europas Sozialdemokraten kündigen Wahlkampf um Raketenrüstung an

Archivmeldung vom 04.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Achim Post (2016)
Achim Post (2016)

Bild: Achim Post / Eigenes Werk

Der Generalsekretär der Europäischen Sozialdemokraten, der Mindener Bundestagsabgeordnete Achim Post (SPD), hat einen harten Europa-Wahlkampf gegen den "atomaren Aufrüstungsirrsinn" angekündigt. "Wir brauchen eine neue Friedensbewegung in Europa", sagte Post dem online-Dienst "nw.de" der Zeitung "Neue Westfälische" in Bielefeld.

Post  weiter: "Für die Stationierung neuer Atomraketen in Deutschland und Europa darf es keine Mehrheiten geben." Die deutsche und europäische Sozialdemokratie würden deshalb "mit aller Kraft gegen ein neues Wettrüsten mobilisieren", so Post, der zugleich stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion und Landesgruppenchef für NRW ist. Noch bleibe ein halbes Jahr Zeit, um US-Präsident Trump und den russischen Präsidenten Putin zurück an den Verhandlungstisch zu bringen, sagte Post weiter. Er warf den beiden Präsidenten zugleich vor, die Zivilgesellschaften und den Frieden in Europa um Jahrzehnte zurückzuwerfen. "Die USA und Russland verhalten sich wie zu Beginn der 80er Jahre. Heute aber kommt erschwerend hinzu, dass sie dies ohne jede Rücksicht und ohne jede Beteiligung der Europäer tun, zu deren Lasten dies geht."

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige