Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Ramelow will Gottesdienste und Demonstrationen unter Auflagen ermöglichen

Ramelow will Gottesdienste und Demonstrationen unter Auflagen ermöglichen

Archivmeldung vom 17.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bodo Ramelow (2018)
Bodo Ramelow (2018)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) hat gefordert, Gottesdienste und öffentliche Demonstrationen trotz Coronakrise wieder zuzulassen. "In einer Demokratie darf man Meinungsfreiheit nie ruhen lassen", sagte Ramelow "Zeit-Online".

"Das wäre einer freiheitlichen Gesellschaft fremd", so der Linken-Politiker weiter. Für ihn seien Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit gleichermaßen wichtig. "Das stille Kämmerlein reicht dafür nicht aus. Beides bedarf der sichtbaren Manifestation", sagte Ramelow. Infektionsschutz sei ihm nicht gleichgültig. "Ich wüsste aber nicht, was gegen einen großen schweigenden Kreis von Menschen spricht, die mit gehörigem Abstand auf einer großen Fläche wie dem Erfurter Domplatz protestieren", so der thüringische Ministerpräsident weiter.

Die Kirchengemeinden müssten für ihre Gottesdienste die Zahl der Menschen im Verhältnis zur Fläche und den Sitzplätzen begrenzen. In vielen Regionen seien die Kirchen groß genug dafür. Zudem es sei notwendig, zu differenzieren, welche religiösen Riten vertretbar sind und welche nicht. "Das gemeinschaftliche Gebet braucht keine persönliche Berührung, ist also unproblematisch", sagte Ramelow "Zeit-Online". Ein Abendmahl mit einem gemeinsamen Löffel wie bei der orthodoxen Kirche halte er jedoch für unvertretbar. Vertreter der Religionsgemeinschaften und der Bundesländer beraten am heutigen Freitag mit dem Bundesinnenministerium über die Wiederzulassung religiöser Veranstaltungen. Parallel erarbeiten die Bundesländer ihre Verordnungen zur Umsetzung der am Mittwoch beschlossenen Bund-Länder-Leitlinien für Lockerungen der Corona-Einschränkungen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte berief in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige