Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Hofreiter kritisiert Klima-Kompromiss von Union und SPD

Hofreiter kritisiert Klima-Kompromiss von Union und SPD

Archivmeldung vom 31.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Anton Hofreiter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0
Anton Hofreiter Bild: Heinrich-Böll-Stiftung, on Flickr CC BY-SA 2.0

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat die jüngsten Kompromisse von Union und SPD in der Klima- und Umweltpolitik kritisiert. "Mutlos, ziellos, substanzlos – so agieren die Großkoalitionäre in den Bereichen Umwelt, Energie und Klima", sagte Hofreiter dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". "Während andere Staaten in Klimaschutz und Erneuerbare Energien investieren, wollen Union und SPD für weitere vier Jahre auf der Stelle schlurfen."

Das sei auch mit Blick auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft "grob fahrlässig", so Hofreiter. "Deutschland darf nicht den internationalen Anschluss verlieren, sondern muss wieder zum Vorbild für eine Energiewende werden", forderte der Grünen-Politiker. "Dafür braucht es schnellstmöglich einen Kohleausstieg und einen kräftigen Rückenwind für die Erneuerbaren."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige