Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Scheuer versetzt zwei Abteilungsleiter in den Ruhestand

Scheuer versetzt zwei Abteilungsleiter in den Ruhestand

Archivmeldung vom 26.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andreas Scheuer 2013
Andreas Scheuer 2013

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der neue Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat zwei Abteilungsleiter (Personal und Luftfahrt) in den "einstweiligen Ruhestand" entlassen. Das berichtet die "Bild am Sonntag". Die Entlassung wird den beiden üppig bezahlt: Die Beamten bekommen 71 Prozent ihres letzten Gehalts. Während ein Sprecher die Entlassung mit der "Neuorganisation des Hauses" begründete, kritisiert der Bund der Steuerzahler das Vorgehen scharf.

Dessen Präsident Reiner Holznagel zu BamS: "Die neuen Minister sollten zunächst einmal mit ihrem Spitzenpersonal arbeiten, ihnen nicht sofort goldene Spazierstöcke für den Ruhestand überreichen." Ärger mit der Personalbesetzung gibt es auch im Bundesarbeitsministerium. Der neue Minister Hubertus Heil (SPD) holte nach BamS-Information ungewöhnlich viele Vertraute in sein Haus. Er ernannte zwei Abteilungsleiter, die zuvor kaum mit Arbeitsmarktpolitik zu tun hatten. So leitet sein bisheriger Bundestagsbüroleiter nun die Grundsatzabteilung. Der Personalrat kritisierte in einem internen Schreiben die Neubesetzung von Schlüsselpositionen. Eine Sprecherin erklärte: "Das Ministerium ist nun mit bewährten Mitarbeitern und einigen neuen Kräften kompetent und schlagkräftig aufgestellt."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige